Endlich!

20 05 2007

Ich bin in Japan! Wer hätte das gedacht?

Pünktlich genug aufgestanden, Koffer nochmal umgeräumt, zum Flughafen, einchecken. Leichte Nervosität. Vor mir eine seltsam gewandelte Reisegruppe… Khaki- und Olivfarben an, seltsame Hüte auf. Der Reiseleiter beim einchecken:

„Wir haben ein Problem… Wir haben Waffen dabei!“

Ohgott, warum muss ich mit diesen Menschen (und ihren Waffen) fliegen! WARUM WAR MEIN FLUG NICHT GESTERN!

Einchecken, Sicherheitskontrolle usw. liefen viel zu gut. Ich fing mir an große Sorgen zu machen, als ich aus dem Shuttle-Bus-Fenster die Gepäckarbeiter die Koffer herumwerfen sah. PASST AUF, DA SIND WAFFEN DRINNEN – wollte ich ihnen zuschreien. Wie durch ein Wunder ist nichts passiert (ausser dass in meinem Koffer eine Bierflasche zerbrochen ist und meinen Koffer in ein Bierschwimmbad verwandelt hat… DANKE KOFFERARBEITER!)

Auch das Umsteigen in Paris lief unerwartet gut. Im Flugzeug gönnte ich mir – wie es sich für den Aufenthalt in 11000m Höhe gehört – einen Tomatensaft und einen Whisky. Letzterer landete leider durch ein Missgeschick zum größten Teil auf meiner Jacke statt in mir.

Ich stelle an dieser Stelle eine kleine Rechenaufgabe:

Ein Flugzeug rast mit 800 km/h oder so richtung Osten, der aufgehenden Sonne entgegen, wodurch sich die Nacht auf 4 Stunden verkürzt. Ein Sitzplatz ist an allen entscheidenden Stellen genau 5 cm zu klein um bequem zu liegen. Wie viele Stunden Schlaf bekommt der Fluggast?

Nachdem ich diese schwere Aufgabe mittels Selbstexperiment gelöst hatte kam ich tatsächlich in Japan an, und wieder erstaunlich problemlos durch alle Kontrollen hindurch. Yuko fiel mir in die Arme. ENDLICH!

Müde und nach Whisky riechend liess ich mich von Yuko zu ihr nach Hause schleppen, wo ich nach einer Dusche in einen kurzen, aber festen Mittagsschlaf (MESZ zu dieser Zeit: 6h morgens) fiel.

Ich bin hier. Ich bin glücklich.

Pflichtgemäß noch die Vokabel des Tages:

Nemui = Müde!

Advertisements

Aktionen

Information

One response

22 05 2007
Uli

Was sagt man denn nun auf Neudeutsch, wenn man sich köstlich amüsiert und etwas richtig gut und witzig findet? Geil? Gooil? Fett?
Oder bedient man sich einfach bei anderen Kommentatoren, die sagen „bin schon gespannt?“
Na wie auch immer – liebe Grüße an Yuko – und wir freuen uns auf Neuigkeiten
Uli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: