Gut angekommen!

2 03 2009

…und todmuede. Mein Notebook will das Internet nicht, deswegen erstmal so (Laptop ohne Umlauts) und ganz kurz.

Der Abschied am Flughafen war wirklich ruehrend, ich wuenschte ich haette jedem noch was schoenes, persoenliches sagen koennen, aber ich war wohl zu kaputt vom Wohnungsschrubb und zu aufgeregt. Ausserdem habe ich festgestellt, dass wenn ich eine Liste machen wuerde, wem ich wieviel geholfen habe und auf der anderen Seite wie viel mir geholfen wurde – ich waere wahrscheinlich ganz schoen verschuldet. Ich machs kurz: DANKE!

Der Flug war unterhaltsam, hab mich die meiste Zeit mit einem Jura-Prof unterhalten, der ausserdem fuer die WTO arbeitet. Krise, Kapitalismus, „K-Y“ (der Japanische sechste Sinn fuer sozial angemessenes Verhalten)  sowie Kulturunterschiede boten genug Gespraechsstoff fuer fast den ganzen Flug.

In Ihrer Wohnung ist es mal wieder ziemlich kalt (ihr glaubt gar nicht wie gluecklich ihr mit euren meterdicken Betonwaenden sein koennt), vor allem ohne Hausherrin, die noch Arbeiten muss. Trotz der Kaelte ist hier mehr Fruehling als in Bremen, hier scheint naemlich die Sonne lustig in die Fenster.

Ich hab bei der Fahrt mit der S-Bahn vom Flughafen hier her gemerkt, dass ich hier ununterbrochen und zwangsweise Japanisch lernen werde. Ich fuehlte mich wie ein Kind, dass gerade die ersten Buchstaben lesen gelernt hat, und ploetzlich die seltsamen Zeichen deuten und Zusammensetzen kann, und entdeckt, dass sich dahinter Worte verbergen.

Erstmal schlafen. Ich schreib die Tage nochmal, ich brauch aber erstmal Ruhe. ZZZZzzzzzZZZZzzzzzz

Advertisements

Aktionen

Information

7 responses

2 03 2009
Päddel

Oh no… du denkst du hast die Reise gut überstanden??? – Du hast den Labskaus vergessen!!! SEBI??? WIE KANN MAN NUR DEN LABKAUS VERGESSEN ( Ganz zu schweigen vom Knipp)??? ARG… Du Chaot ^^
Viel Spaß beim lernen!

2 03 2009
Luna

Bin überglücklich, dass Du gut gelandet bist. Habe an Dich gedacht. Schön, dass die Zeit so schnell verging („wie im Flug“, was?)
Mit dem Lernen der neuen Sprache wirst Du erstaunlich schnelle Fortschritte machen, so wie als Kind!
Schlafe Dich aus. Freue mich auf weitere Nachrichten. Sei lieb gegrüßt, auch Yuko. Und viel Energie und Zuversicht für den neuen Start. Ich denke viel an Dich. Und werde gesund.

2 03 2009
sarah

juhuu- du bist gut angekommen!!!
viel spaß beim weiteren ankommen… jetzt ist ja wohl erstmal dauerknutschen angesagt, aber dann dürfen wir uns ja wieder alle auf deine schönen berichte aus einem fernen land freuen, auch juhu!

3 03 2009
Opa

Na, war die Reise diesmal besser? Jedenfalls kürzer, sonst wärst Du noch nicht da. Wir werden jedenfalls Deine Berichte wieder mit Freude und Spaß lesen.
Bring bloß nicht etwas, wo wir weinen müssen.
Herzlich Opa und Oma

3 03 2009
naJ

Schön das du gut angekommen bist! Viel Spaß und Grrüß die Landschaft. 😉

3 03 2009
Sven

Das Rumgealbere am Flughafen hat den Abschiedsschmerz doch ein wenig gelindert. War also auch ganz gut das wir nicht zu intim wurden.

Anne’s Zimmer ist schon ein bisschen Rosa. Laut Sarah hat sich Anne das nicht ganz so „krass“ vorgestellt.
Andre’s Teppich ist nun bereinigt.
Wir haben jetzt ein Tisch (ausm Keller) in der Küche.

4 03 2009
Anton

Schade, dass du weg bist!
Gut das ihr euch jetzt pausenlos knutschen könnt!

Ich werde dich vermissen, tue ich jetzt schon.

Gut, dass Du wirklich diese Sprache lernst. Ich bin neidisch 😉

HIHI Glückspilz sein macht Spass, oder!

Bei kriselts leider mit Marika..abwarten…

Liebe Grüsse von Anton

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: