Frohe Weihnachten – Merii Kurisumasu (ja, das ist japanisch)

25 12 2009


In Deutschland dauert es noch ein paar Stunden bis zur Bescherung, wir haben das schon hinter uns gebracht. Dabei gibts in Japan die Geschenke normalerweise erst am 25. morgens. Wie ihr (nicht mehr) seht, haben wir einen „richtigen“ Weihnachtsbaum, Geschenke, Kerzen und Sekt. Der Baum ist wahrscheinlich aus China, Der Sekt aus Italien, die Geschenke aus Japan.
Vor der Bescherung gabs ein wunderbares Essen in einem Izakaya, einem japanischen Restaurant/Kneipe. Jede Menge bester Fisch, Fleisch und Gemüse – verflucht, das werde ich in Deutschland vermissen. Ausserdem nostalgische japanische Schlager aus den 60ern und 70ern. Hörprobe:

In diesem Lied geht es um das Gefühl, ein Vertrauen in die Welt zu haben, wie man es nur in der Jugend haben kann. „Natsukashii“ heißt dieses Gefühl der Nostalgie, was hier in Liedern immer sehr groß geschrieben wird.

An dieser Stelle wünsche ich allen ein frohes Winterfest, egal wie heidnisch, christlich, buddhistisch oder atheistisch man es begeht. Ich bin auch ein bisschen froh, dass man im Supermarkt endlich keine Weihnachtslieder mehr hören muss (ja, auch hier!).

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

8 01 2010
sophie

das lied is traumhaft.

8 01 2010
Sven

Ja, aber welches denn?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: