Der Abschied naht

18 02 2010

Die letzten Tage rasen dahin. Jetzt ist es tatsächlich nur noch eine Woche bis zur Rückkehr. Aufbruchsstimmung kommt keine auf, im Gegenteil. Die Beziehung kriselt, ein Designjob für die Bar in der ich jobbe macht Ärger, ich hab kein Bargeld mehr und dank Sparkassen-2010-Problem auch keine Möglichkeit Geld abzuheben, und zu allem Überfluss hat sich heute die Hoffnung auf ein lustiges Leben in einer 5er WG in Bremen zerschlagen, weil dem Vermieter eine Woche vor Einzug doch noch einfällt, dass er keine WG haben will. Achja, von den eingeladenen Gästen für meine Abschiedsparty im Hakkenden diesen Samstag hat auch etwa ein drittel abgesagt. Lustig wirds natürlich trotzdem.

Auch wenn ich mir vorgenommen habe, die letzten Tage einfach zu genießen, und mich nicht von der unabweichlichen Heimkehr nach Bremen beirren zu lassen, ist das Gemüt im Moment doch eher schattig. Aber das ist glaube ich normal. Wenn ich zurückblicke weiß ich auf jeden Fall, dass es sich absolut gelohnt hat. Ich möchte weder die nicht immer leichte Erfahrung, in einer total fremden Kultur zu leben missen, noch die vielen tollen Erinnerungen an die vielen Erlebnisse hier. Ich habe wirklich unheimlich viel gelernt, und eine absout geile Zeit gehabt.

Alles schöne geht zuende, die Zukunft kommt immer. Ich mache mir keine existentiellen Sorgen, was sie bringt, bisher ist immer alles gut gegangen. Einfach wirds nicht, ich werde mich wieder an eine andere Kultur gewöhnen müssen, Arbeit finden, Wohnung finden. Dabei habe ich aber einen großen Vorteil: Freunde habe ich schon, und das ist bekanntlich am wichtigsten 🙂

In diesem Sinne: Ich freue mich echt, euch alle wieder zu sehen – rocken wir gemeinsam die Zukunft!

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

18 02 2010
Maroni

Freue mich auf Dich. Eine schon gemütliche Wohnung wartet auf Dich, in der Du Dich auch ein paar Tage gut aufgehoben fühlen kannst und von dort ausschwirren kannst, um Neues zu erobern.

Ein Tasse Kaffee, Verbundenheit und Unterstützung warten auch auf Dich. Was willst Du mehr?
Herzallerliebst. Maroni

19 02 2010
Sven

Das ist ja echt übel mit den Vermietern. – Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll, außer das es echt übel ist.
Aber hey, du kannst bei uns unter dem Dach wohnen, deine Matratze liegt auch schon da!

25 02 2010
Päddel

NEIN!!! ZERO DEGREE wird dich mit 16 offenen Armen auffangen!!!! YEAH das wird ein riesen Spaß!!! Wuhuuuuuu….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: